Search

Tagespiegel: unkonventionellen, aber gerade deshalb hochinteressanten und klugen...

BJÖRN ROSEN @ Der Tagesspiegel schreibt "Der wachsende internationale Einfluss des Reichs der Mitte, politisch wie wirtschaftlich wie kulturell, beginnt an seinen Rändern... Insofern haben Matthias Messmer, unter anderem Autor für die „Neue Zürcher Zeitung“, und die taiwanische Kulturwissenschaftlerin HsinMei Chuang einen unkonventionellen, aber gerade deshalb hochinteressanten und klugen Ansatz gewählt, China und seinen Aufstieg zu verstehen. Sie halten sich fern von den Zentren der Macht, erkunden stattdessen die Peripherie des riesigen Landes. „China grenzt aktuell an 14 souveräne Staaten“, schreiben sie, „damit hat es mehr Nachbarn denn jedes andere Land, abgesehen von Russland.“...


To read more: Als Vorbild gilt uns Dschingis Khan

A restaurant waitress in South China, by Matthias Messmer, all rights reserved

© 2019 by Messmer and Chuang